Moxa, Schröpfen, Gua Sha

Bestimmte therapeutische Ziele wie effektives Wärmen und Tonisieren lassen sich von außen oft nur mit Moxibustion erreichen. Die Kenntnisse über die Prinzipien der Moxatherapie erweitern entscheidend das therapeutische Repertoire.

Schröpfen und Gua sha sind ein wichtiges Teilgebiet der äußeren leitbahnorientierten Therapien der TCM. Diese Methoden sind klinisch überaus wirksam. Sie wirken breitflächig und tief. Ihre Stärke liegt u.a. in der Bewegung von Flüssigkeiten und Blut (Xue) sowie in der Beseitigung von pathogenen Faktoren wie Hitze, Nässe und Wind aus den Leitbahnen. All dies kann gut bei inneren Organstörungen oder aber auch bei muskulären Problemen eingesetzt werden.

Lehrinhalte:

  • Einführung in die Geschichte und Methodik
  • Verschiedene Indikationen und Techniken mit praktischen Übungen
  • wesentliche Parameter der Diagnostik und das Erstellen von Therapiekonzepten

Kontakt aufnehmen

Kursinformationen im Überblick

Termin:

Dienstag, 25. Mai 2021 von 09.00 bis 17.00 Uhr (8 UE)

Kursort:

Zauner-Dungl Gesundheitsakademie, 3571 Gars/Kamp, Schillerstraße 163 (1. Stock), NÖ

Referent:

Dr. med. Matthias Lechner

Arzt für Allgemeinmedizin, TCM-Ausbildung in Kräuterkunde und Akupunktur, Ausbildung in Osteopathie und Körpertherapie,
Praxis für TCM und Osteopathie im Dungl-Zentrum Wien

Zielgruppe:

Gewerbliche/Medizinische MasseurInnen, HeilmasseurInnen, PhysiotherapeutInnen, Ärzte/Ärztinnen, DGKS, MTF

Med. Masseure und Heilmasseure haben auf Basis des MMHmG eine Fortbildungsverpflichtung.

Kosten:

€ 220,00* inkl. Kursunterlagen – begrenzte Teilnehmerzahl
* 10% Absolventenbonus

Abschluss:

Teilnahmebestätigung